Vitamin B und vieles ist wieder o.k?

Viele von uns benutzen den Begriff «Vitamin B» für eine bewusste Beziehungsförderung, um sich damit gewisse Vorteile, zum Beispiel in der Karriereplanung, zu verschaffen. Vitamine im eigentlichen Sinn sind für unsere Gesundheit lebensnotwendig. Und unser psychischer wie körperlicher Zustand hat einen grossen Einfluss auf unser Berufsleben. In diesem Artikel das Beispiel Vitamin B im Fokus. 

Gesundheitsbewusste Eltern fördern schon früh eine vitaminreiche Ernährung bei ihren Kindern. Wer einen eigenen Garten hat, besitzt den Vorteil, dass er frisches Gemüse und Obst ernten kann. Im Grunde genommen das Beste, was es an vitaminreicher Ernährung gibt. Zumindest dann, wenn der Boden, in dem das Gemüse wächst, nicht von mit giftigen Stoffen belastet ist.

Wer sich also gesund ernährt, sorgt vor. Sowohl im Berufsleben wie auch privat.

Doch aufgepasst: Ernährung ersetzt nicht einen bewussten Umgang mit Stress. Unsere Psyche hat einen enormen Einfluss auf unsere Gesundheit. Oft ist es ein ganzes Paket an Massnahmen, die helfen, unserer Gesundheit Sorge zu tragen.

Vitamin B Komplex und vieles ist wieder o.k?

Welches sind die wichtigsten Vitamine?

Auf diese Frage nennt Google fünf Beispiele:

  • Vitamin B6 für Nerven und Immunsystem
  • Vitamin B7 für Haut, Haare, Kohlenhydrat- und Fettstoffwechsel.
  • Vitamin B9 für Nerven, Blutgerinnung, Magen-Darm-Tätigkeit.
  • Vitamin B12 für Nervensystem, Bildung roter Blutkörperchen.
  • Vitamin C für Immunsystem, Bindegewebe, Zahnschmelz, Stimmungslage.

Was auffällt: B Vitamin und das uns wohl am meisten bekannte Vitamin C sind dominant und eine Kombination von verschiedenen Vitaminen ist empfehlenswert.

Für was brauche ich Vitamin B?

Zum Beispiel, um eine mögliche Depression zu lindern. In einer gross angelegten Studie von Benton et al. wurde 1995 der Zusammenhang zwischen Vitaminen der Gruppe B und Depressionen untersucht. 129 Probanden bekamen während eines Jahres 9 Vitamine in der 10-fach empfohlenen Tagesdosis.

Das Ergebnis: Sowohl bei Frauen als auch bei Männern wurde die Gemütslage als besser eingestuft. Die Probanden empfanden ihren psychischen Zustand als angenehmer und ruhiger.

Die Einnahme von Medikamenten oder Nahrungsergänzungen kann bei jedem Menschen unterschiedlich wirken. Doch zeigt zumindest diese Studie, wie wichtig eine ausreichende Vitamin-B-Versorgung für das geistige Wohlergehen ist.

Quelle: psychiater-winterthur.ch

B12 Speicher leert sich über die Jahre

Unser zweites Beispiel sind Menschen, die sich vegan ernähren. Da Vitamin B12 praktisch nur in tierischen Lebensmitteln enthalten sind, fehlt es in der Ernährung von Veganern. In Pflanzen kommt Vitamin B12 zwar vor, aber leider nur in sehr geringen Mengen (Pilze, Algen, ungeschälte und ungewaschene Wurzelgemüse, Wildpflanzen, Weizen- und Gerstengras, fermentierte Sojaprodukte wie Miso und Tempeh).

Auch Senioren haben oft zu wenig Vitamin B12. Grund ist nicht etwa die Ernährung, sondern Resorptionsstörungen (durch eine gestörte Darmintegrität, zum Beispiel durch Nahrungsmittelunverträglichkeiten).

Vitamin B12 ist laut meiner Recherche im Web ernstzunehmen. Eine Unterdosierung macht sich nur still und schleichend bemerkbar, mit Folgen, die nicht zu unterschätzen sind.

Welche Symptome bei Vitamin-B12-Mangel?

Laut ndr.de leidet jede zehnte Person in Deutschland an einem Mangel an Vitamin B12. Bei Senioren ist es sogar jeder Vierte. Fehlt dieses Vitamin, kann es, so ndr.de, zu irreversiblen Nervenschäden mit diesen Folgen kommen: Müdigkeit, Schwäche, Blutarmut und Nervenstörungen.

Symptome für einen Mangel können sein:

  • Sensibilitätsstörungen bis hin zu Lähmungen
  • Kribbeln in Armen und Beinen
  • Gangunsicherheit, erhöhte Sturzneigung
  • Müdigkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Kopfschmerzen
  • Depression

Gesamte Liste siehe ndr.de.

Buchweizen als B12-Lieferant

Was kann man Vitamin-B12-Mangel vorbeugen? Die gute Nachricht: Es gibt eine Möglichkeit auf pflanzlicher Basis.

Und zwar Buchweizen. Dieses Pseudogetreide hat in seiner natürlichen Form zuerst einmal kein Vitamin B12. Erst mit vitalisiertem Wasser wird es zur natürlichen Keimung gebracht.

Während des Einweichprozesses nimm das Buchweizenkorn die B-Vitamine aus dem Keimwasser auf. Diese werden im Stärkekörper des Keimlings gespeichert (natürliche Einbindung).

Auf diese Weise bildet Buchweizen die Möglichkeit, dem Körper Vitamin B12 in nicht-tierischer Form zuzuführen. Vitamin B12 wird dann im Darm Schritt für Schritt (retard) ausgesondert und kann vom Körper über einen längeren Zeitraum aufgenommen werden.

Kann Vitamin B überdosiert werden?

Grundsätzlich sollte jede zusätzliche Einnahme von Medikamenten oder hochdosierten Nahrungsergänzungen mit einer medizinischen Fachperson besprochen werden.

Netdoktor.ch weist darauf hin, dass eine Überdosierung von Vitamin B12 aus Lebensmitteln normalerweise keine Nebenwirkungen hat. Hingegen kann es in Form von Spritzen oder Infusion einen allergischen Schock auslösen.

Ist die Einnahme von Vitamin-B-Komplex sinnvoll?

Grundsätzlich gilt: Eine vitaminreiche Ernährung ist immer sinnvoll und unterstützt unseren Körper. Wie wir aus den beiden Beispielen von Veganern und älteren Menschen sehen, gibt es Lebensabschnitte, besondere Überzeugungen oder Herausforderungen (schwangere Frauen), wo sich zum Beispiel eine Kontrolle der B-Vitamine empfiehlt.

Es sind oft unscheinbare Dinge, welche unserem Körper bei grossen körperlichen und psychischen Herausforderungen fehlen.

Und gelegentlich kommen auch viele Herausforderungen gleichzeitig. Dann lohnt es sich, schon heute zumindest Gedanken über mögliche Auswirkungen und Prävention zu machen.

(Hinweis: Dieser Artikel ersetzt nicht den Austausch und die Beratung mit Ihrem Arzt oder einer medizinischen Fachperson!)

Mehr im Web zu Vitamin-B-Komplex

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.