Und wie lautet Ihre Weihnachtsgeschichte?

Und wie lautet Ihre Weihnachtsgeschichte?
Weihnachtsgeschichten zum Fest aller Feste.

Die bekannteste Weihnachtsgeschichte ist die aus der Bibel. Sie erzählt von dem Paar Maria und Josef und der Geburt von Jesus Christus. Im Volksmund Christkind genannt. Jahr für Jahr berührt uns diese Geschichte neu. Weil es eine ganz einzigartige Geschichte war. Geboren unter speziellen Verhältnissen, in einer Zeit, in der die Welt sozusagen kopfstand. Kopfstand, weil die Ankündigung der Schwangerschaft durch einen Engel erfolgte und weil die Mutter Maria Jungfrau war. Weil die Hierarchie zwischen Arm und Reich bei der Ankündigung der Geburt von allerhöchster Stelle nicht berücksichtigt wurde und weil dortzulande eine Volkszählung stattfand und alle Bewohner in ihren Heimatort gehen mussten.

«Wie soll das zugehen, da ich doch von keinem Mann weiss?» hatte Maria zu diesem Engel gesagt. «Der Heilige Geist wird über dich kommen, und die Kraft des Höchsten wird dich überschatten; darum wird auch das Heilige, das geboren wird, Gottes Sohn genannt werden.» So die Antwort. Für uns ist unvorstellbar, a) dass uns ein Engel begegnet, b), dass eine Jungfrau vom Heiligen Geist schwanger wird und c), dass Gott zu uns auf die Welt kommt. Es bleibt uns nichts anderes übrig, als diese Gedanken einfach mal stehen zu lassen. Das ist schwierig, trotz einer Welt, in der immer mehr machbar wird.

Was ist wirklich möglich, was ist wahr?

Wir haben zwei Möglichkeiten. Wir glauben oder wir glauben dieser Geschichte nicht. Das ging den Menschen von damals auch so: «Und alle, vor die es kam, wunderten sich über das, was ihnen die Hirten gesagt hatten.» Unvorstellbar! Kopfschütteln. Wo gibt’s denn so etwas? Das ist ja gar nicht möglich! Das hat es bisher noch nie gegeben. Was wir nicht kennen, was wir nicht begreifen, nicht einordnen können, das definieren wir als unwahr. Sicher ist sicher. Mensch bleibt Mensch …

Ich erinnere mich an eine Tonbandkassette mit dem Titel «Erlebnisse mit Engeln» von Klaus Krämer. Der Autor hat Geschichten gesammelt von Menschen, die überzeugt waren, von Engel gerettet worden zu sein. Eindrücklich! Diesen Menschen zu sagen, sie hätten sich das in ihrer Fantasie nur vorgestellt, wäre wohl unmenschlich. Zudem wurden diese Menschen in äusserst schwierigen Situationen gerettet. Ich weiss, es gibt viele andere Situationen, wo wir uns fragen: «Und wo bitte war nun der Engel?» Nur, weil unser Lebensstil und unsere Vorstellungskraft nicht Platz für das Unsichtbare haben, heisst das nicht, dass es nicht existiert. Wind und Kälte sehen wir auch nicht, aber deren Auswirkungen. Das ist auch bei der Weihnachtsgeschichte so.

Unvorstellbar und unglaublich = einzigartig

Die Weihnachtsgeschichte kurz zusammengefasst: Engel werden sichtbar und teilen für uns Unvorstellbares mit: Eine Jungfrau wird vom Heiligen Geist schwanger, Gott kommt zu uns auf «Besuch» und das als Baby und nicht als König mit der üblichen Gefolgschaft. Unglaublich! Oder am Ende vielleicht einfach «nur» eine einzigartig Geschichte? Ein Wunder? Im Voraus bestimmt?! Als Dreh und Angelpunkt in vielen Lebensfragen und -entscheidungen?

Unser ganz persönliche Weihnachtsgeschichte

Wir brechen für einen kurzen Moment aus unserer meist hektischen Welt und unserem Alltag aus. Wir alle haben unsere einzigartige Geschichte, Lebensweise, Sichtweise. In gewissen Fällen tun wir das, wovon wir überzeugt sind, weil es unsere «Bestimmung» ist. Jedes Baby ist ein Wunder und zudem ein Unikat! Sie auch! Wir erinnern uns an unsere Kindheit, an unser Wachstum und den Weg, den wir gegangen sind. Unsere Fussstapfen hat niemand sonst hinterlassen. Und unsere Worte hat niemand anderes gesprochen. So, wie wir unser Umfeld wahrnehmen, das was wir geben und was wir daraus nehmen, hat niemand anderes bisher so gemacht. Ohne uns wäre die Welt anders. Es würde etwas Wichtiges fehlen! Bei unserer Geburt haben viele Menschen auch gestaunt und später den Kopf geschüttelt, weil wir Dinge getan hatten, die sie nicht einordnen konnten … Einzigartigkeit! Ein Wunder. Eine Art ganz persönliche Weihnachtsgeschichte.

Standortbestimmung - Berufung finden - Persönlichkeitsentwicklung: Meine Angebote auf einen Blick

Weihnachten im Internet – weiterführende Linktipps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.