Auf der Suche nach Sinn im Leben

Den Sinn des Lebens finden
Um den Sinn des Lebens zu finden, braucht es ein bewusstes Anhalten und Hinsehen

«I still haven’t found what I’m looking for»

Mit diesem Song sang sich die irische Gruppe U2 1987 in die Herzen zahlreicher Fans. «Ich habe noch nicht gefunden, was ich suche». Dieser Titel hatte in der damaligen Zeit für Aufruhr gesorgt. Für die einen war es eine Formulierung ihrer inneren Sehnsüchte. Für diejenigen, die für sich beanspruchten, den Lebenssinn gefunden zu haben, war diese Aussage eine Provokation. Bono Vox, der Frontmann und Sänger, hatte sich auf daraufhin gerechtfertigt. Etwas gefunden zu haben bedeutet nicht, es vollständig verstanden zu haben und es bedeutet auch nicht, dass es sich nicht verändert. Leben ist eine ständige Suche, auch wenn bereits der richtige Weg eingeschlagen wurde.

Warum und was suchen wir?

Wenn ich meinen Hund beobachte, geht es ihm in seinem Verhalten ähnlich wie mir. Er sucht dauernd. Dabei nützt er seine einzigartigen Stärken: seinen Spürsinn, seine feine Nase und sein aussergewöhnliches Gehör. Suchen und aufspüren, so scheint es mir, ist für Hunde eine Lebensaufgabe. Sie brauchen eine Herausforderung, die in ihrer Bestimmung liegt. Suchen hält sie am Leben. Hat etwas Gutes. Der Suche geht ein Ziel voraus, das wir kennen oder im Unterbewusstsein erahnen.

Lebensinn: Bestimmung finden, haben, Bestimmung leben
Bestimmung finden, haben, Bestimmung leben

Woher kommen wir? Wohin gehen wir?

Das St. Galler Coaching Modell sagt: Erst eine Sinnentfaltung lässt Menschen nicht nur zufrieden, sondern sinnerfüllt leben und arbeiten. Sinnerfüllte Aufgaben sind für Mitarbeiter ein Muss. Haben manchmal mehr Priorität als finanzielle Anreize. Einen Lebenssinn finden wird oft mit Religion verbunden. Wissen, woher man kommt. Das lässt sich nur irrational beantworten, wie es zum Beispiel der christliche Glaube tut. Und trotzdem: «I still haven’t found what I’m looking for». Das klingt realistisch und ist kein Widerspruch zu Glaube und Religion.

«Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben»

Andre Gidé, ein französischer Schriftsteller, der 1947 den Literaturnobelpreis gewann

Lehrt uns nicht das Leben, dass es keiner Logik folgt? Erleben wir nicht immer wieder, dass bisherige Werte innerhalb kurzer Zeit anders ausgelegt und verstanden werden können? Beispiel Generationenkonflikte. Da ist nichts, das fix bleibt. Und wenn doch, dann ist es oft etwas knorrig. Was bleibt, ist die Tatsache, dass wir geboren werden und einmal sterben. Und dann? Dann landen wir wieder bei Religion und Glauben.

Woraus gestaltet sich Lebenssinn?

Claude Cueni, Schweizer Bestsellerautor, schreibt in seiner Biografie «Script Avenue» davon, dass ein Text nicht die Wahrheit wiedergeben muss. Glaubwürdigkeit habe Vorrang. Dann sei der Text bei der Leserschaft akzeptiert. Wenn ich mich selbst beobachte, ist Glaubwürdigkeit die Tür zum Vertrauen. Auch der christliche Glaube (Beispiel) als etwas Unlogisches kann glaubwürdig sein. Würdig, geglaubt zu werden. Das hängt davon ab, wie die Praxis mit dem übereinstimmt, was gepredigt wird. Lebenssinn beinhaltet Werte, die würdig und überzeugend sind, daran zu glauben.

Welche Werte prägen unseren Lebenssinn?

Die Dynamik des Lebens und der konstante Sinn

Kind sahen wir an Blumen vielleicht ihre bunten Farben. Dann lernten wir beispielsweise, dass Blumen mit ihren Wurzeln in der Erde verankert sind. Im Teenageralter wurden Blumen zum Randthema und als Erwachsener erkennen wir deren Wichtigkeit und Nutzen und sehen auch die Gefahren, die sie bedrohen. Sensibilisierung. Inneres Wachstum. Jedes Alter hat seine Sichtweisen. Die Blume bleibt eine Blume. Bleibt verwurzelt. So ist es auch mit dem Lebenssinn. Wir sind es, die sich verändern und immer wieder Neues entdecken. «I still haven’t found what I’m looking for» …

Beachten Sie auch: Sinnorientiertes Coaching: Warum es sich lohnt, Sinn zu suchen

Weiterführende Tipps zum Thema Sinn des Lebens, für Sie ausgesucht:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.